Kunstkreis Tennenlohe
Kunstspaziergänge
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/kontakt.html

© 2022 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

Sonntag, 9. Oktober

Kunstfahrt nach Bernried, Murnau und Kochel

 

Wochenende 12./13. November

Tennenloher Kunstwochenende

 

Kunstspaziergänge


Lassen Sie sich einladen durch Ort und Natur zu Spaziergängen zur Kunst in Tennenlohe. Und schauen Sie ruhig in die Vorgärten: da gibt es noch Vieles zu entdecken.

Beginnen Sie an der Wiese an der Wied (Ecke Sebastianstraße/Heuweg) im "Skulpturenpark", den Sie leicht auch mit dem Linien-Bus (Linie 30 oder 95) oder dem eigenen PKW (Parkplätze nahebei) erreichen. Der Skulpturenpark ist eine Idee des Tennenloher Künstlers Dieter Erhard und entstand seit Ende der 90er Jahre.

Ein zweiter Spaziergang beginnt ebenfalls an dieser Stelle und führt entlang der Sebastianstraße durch den Ortskern im Gewerbegebiet Am Wetterkreuz. Von den 30 Arbeiten stammen 8 von Dieter Erhard, der entlang dieses Weges im Lannersberg wohnt.

Auch den dritten Spaziergang Richtung Westen und Norden unseres Ortes können Sie beim Skulpturenpark beginnen. Folgen Sie zunächst den ersten Stationen des zweiten Spaziergangs und gehen Sie beim Abstecher in die Herringstraße einfach geradeaus.

Seit dem 25. Oktober 2015 gibt es einen vierten Spaziergang, die "Skulpturachse", die von der Wiese an der Wied am Feuerwehrgerätehaus vorbei in den Reichswald führt. Wenn Sie obigem Link folgen, finden Sie alles Nähere.

Am Ende jedes Spaziergang finden Sie "Links", die Sie zur Hompage des Künstlers oder wenigstens zu weiterführenden Informationen bringen.

Ausstellungen, auf die wir gerne hinweisen

Im Kunstpalais Erlangen läuft bis zum 23. Oktober die Ausstellung "Moonbeams of Allegory" mit Gemälden und Installationen von Brandon Lipchik und dazu Arbeiten der afrikanischen Künstlerin Mary Sibande.

Skulpturen aus der vielfältigen fränkischen Bildhauerszene zeigt bis zum 16. Oktober das Kunstmuseum Erlangen. "Material as Matter" heißt die Ausstellung

Das Kunsthaus von Christina Kammerer in der Heuwaagstraße 6 zeigt bis zum 22. Oktober Bilder der Malerin Anna Kiiskinen und der Bildhauerin und Goldschmiedin Iris Schubert (beide aus München).

Zum viertel Mal ist die Fotogruppe "Wunderburg" in der Galerie im Treppenhaus vom 21. September bis zum 25. November zu Gast.

Noch bis zum 9. Oktober lädt Neue Museum Nürnberg zu einem Treffen der Fotografin Evelyn Hofer mit dem Maler Richard Lindner ein .

Auch zwei kleine Museen in der Umgebung lohnen den Besuch: Die Ausstellung im Weißen Schloss in Heroldsberg ist Leben und Werk Fritz Griebels gewidmet und zeigt als Sonderausstellung Scherenschnitte "Schneiden als Kunst" (bis zum 2. Oktober).

Das leider nur sonntags und montags geöffnete Felix Müller-Museum in Neunkirchen präsentiert "Was die Augen denken" Bilder von Arne Stahl.

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"