Kunstkreis Tennenlohe
Vereinsangelegenheiten
http://www.kunstkreis-tennenlohe.de/vereinsangelegenheiten.html

© 2019 Kunstkreis Tennenlohe

Unsere Termine:

 

 

Unsere Reisen im Jahr 2019 werden sukzessive angekündigt

 

 

Vereinsangelegenheiten

Mitgliederversammlung am Montag 25. Januar 2010.

Der Termin im "Arvena Business Hotel" behandelte die Rechenschaftsberichte des Vorstands für das Jahr 2009, den Bericht der Kassenprüfer, die die Vereinsfinanzen in den letzten beiden Jahren für in Ordnung befanden, und die Festsetzung des Beitrags. Er wird für persönliche Mitglieder, Gebietskörperschaften und gemeinnützige Einrichtungen, wie bisher, Euro 32.00 im Jahr, für Firmenmitgliedschaften Euro 80.00 betragen. Das vom Vorstand vorgelegte Budget wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Vom 13. bis zum 15. August findet auf der Wiese eine Veranstaltung um den "Tennenloher Kunstförderpreis" statt, der auf Grund einer Sponsoren-Zuwendung der Firma "Der BECK" möglich wird. Auch dieses Konzept fand im Anschluss eine offene Diskussion die Zustimmung der Mitglieder. 

 

Die Mitgliederversammlung am 3. August 2009 galt den letzten Vorbereitungen für unser "Tennenloher Zwischenspiel". Zudem haben wir ein neues Kunstwerk von Maya Radoczy (Seattle, USA), mit dem wir ihre beschädigte Arbeit an der Ecke Leitensteig/Lannersberg ergänzen können.

Mitgliederversammlung am 9. Juni 2009

Der Vorstand stellte das Programm für das "Tennenloher Zwischenspiel“ am 13.August 2009 zur Diskussion. Es wurde über den Unterhalt von Kunstwerken - weitgehend in Eigenregie - diskutiert und der Standort für die 2008 entstandene Arbeit von Sergio Monterosso besprochen und bei einem anschließenden Ortstermin begutachtet. Schließlich wurden die neuen Internetseiten "kunstkreis-tennenlohe.de" und "fiesta-de-arte.de" vorgestellt.

Für den Herbst wird eine Kunstreise nach Köln vorbereitet. Der Verein wird dem dem "Stadtverband der Kulturvereine" beitreten.

Mitgliederversammlung am 9. März 2009

Der Vorstand legte den Mitgliedern die eingegangenen Vorschläge und ein eigenes Konzept für eine Nachfolgeveranstaltung für die "Fiesta de Arte" vor. Dabei war klar, dass die Veranstaltung aus wirtschaftlichen Gründen 2009 - wenn überhaupt - in einem verkleinerten Rahmen stattfinden müsse. In Hinblick auf die Auswahl Künstler wäre allersings eher erforderlich, einen größeren Aufwand bei der Vorbereitung der Veranstaltung zu treiben. Dazu meinte die Mehrzahl der Mitglieder, man solle aufhören, wenn es am Schönsten ist. Nach der großen Erfolg der "Fiesta de Arte" 2008 wurde beschlossen, dass es in diesem Jahr zur Kirchweih keine Veranstaltung auf der Wiese an der Wied in Tennenlohe geben wird. Die Mehrheit der Mitglieder meinte, man brauche noch eine längere Denkpause - auch um einen Neuanfang zu signalisieren. Im Sommer 2009 werden sich unsere Aktivitäten daher ausschließlich auf das "Arvena Business Hotel" konzentrieren.  

Mitgliederversammlung am 8. Dezember 2008

Vor Beginn der Veranstaltung führte das Ehepaar Gelhaar mit einem Lichtbildervortrag in die Ausstellung „Lovis Corinth – die Geburt der Moderne“ in Regensburg ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Rechenschaftsbericht, die Neuwahl des Vorstands und die Verabschiedung des Budgets für 2009. Dabei wurden die drei Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt.

Die Anwesenden sind einig, dass die „Fiesta de Arte“ 2008 ein besonderer Erfolg gewesen ist. Eine Wiederholung im Jahr 2009 in der der gleichen Größenordnung wird aus finanziellen Gründen nicht möglich sein. Aus verschiedemem Gründen erklärten mehrere sehr stark engagierte Mitglieder, im Jahr 2009 nicht mehr zur Verfügung stehen zu wollen. Da sich daher das bisherige Konzept nicht mehr realisieren lässt werden die Mitglieder nach einer ausführlichen Diskussion gebeten, schriftlich Ideen für die künftige Form der Veranstaltung beizutragen. In Hinblick auf die Öffentlichkeitswirksamkeit sollte der zeitliche und örtliche  Bezug zur Tennenloher Kirchweih aber nicht aufgegeben werden. Der Vorstand erhält den Auftrag, bis zum nächsten Treffen im März 2009 daraus ein Konzept zu entwickeln.

Schließlich wird angeregt, die Mitgliederversammlung künftig am Anfang des Jahres durchzuführen, um dann schon den Jahresabschluss für das unmittelbar vorhergegangene Jahr vorlegen zu können.

 

zurück zur Hauptseite Archiv 

Ausstellungen, auf die wir gerne hinweisen

In der Galerie im Treppenhaus in der Henkestaße zeigen Karla Köhler, Thomas R.Hoeß und Gabriella Hejja den "Reiz des Ungeliebten" (bis 6. Februar).

Der KVE zeigt im Rahmen der Biennale der Zeichnung" die Ausstellung „Samurai“ mit Bildern von Kai Klare. Am 10. Februar gibt es eine Finissage. Auch das Kunstmuseum Erlangen beteiligt sich. Im Stadtmuseum Erlangen wir noch bis März 2019 300 Jahre Markgrafentheater gefeiert.

Zum ersten Mal gemeinsam stellen Julius von Bismarck und Julian Charrière im Kunstpalais aus. Ihr Thema heißt "I'm afraid I must ask you to leave".

Auch zwei kleine Museen in der Umgebung lohnen den Besuch: Die Ausstellung im Weißen Schloss in Heroldsberg ist Leben und Werk Fritz Griebels gewidmet. Das leider nur sonntags geöffnete Felix Müller-Museum in Neunkirchen zeigt bis Ende Januar Bilder zur Weihnacht und zum Winter.

Was sich in den Museen und Ausstellungshäusern der Region tut, finden Sie auf unserer Seite "Links"